Unterricht
Dozenten
Bilder
Tarife
Kontakt
Presse
 

PRESSEINFORMATION

Mannheim, den 20. Februar 2007

Musik trifft Tanz!

Am Samstag, dem 17. Februar 2007, veranstalteten die beiden im Mannheimer Musikpark ansässigen Unternehmen TonARTe-Musikschule & Coaching und movements – Ballett & Tanz einen Tag der offenen Tür. Initiatoren der Veranstaltung waren movements Schulleiterin Petra Klimes und TonARTe-Schulleiter Thomas Rolke

Ausnahmslos jeder zur Verfügung stehende Sitz- und Stehplatz des Performanceraumes im 4. OG des Musikparks war an diesem Nachmittag belegt und das Interesse an den Darbietungen der beiden jungen Unternehmen offensichtlich groß.

Als Moderator führte Andreas Riechers, TonARTe-Dozent für Klarinette, Saxophon und Querflöte, durch die Veranstaltung. Zunächst stellte Thomas Rolke das Gitarrenspiel vor: Hierbei entlockte er seiner E-Gitarre mithilfe diverser Effektgeräte sowohl sanfte, als auch brachial-rockige Sounds. Durch das Anspielen bekannter Riffs, unter anderem von Lenny Kravitz, Van Halen und Megadeath, präsentierte der Dozent von TonARTe im Zusammenspiel mit seinem Schüler René Gamer die Vielseitigkeit dieses bemerkenswerten Instruments. Als dann auch noch das kreischende Wah-Wah ertönte, glaubte man für einen Augenblick Jimi Hendrix spielen zu hören.

Ruhiger ging es anschließend bei der Vorstellung der Akustik- und Westerngitarre zu. Zur Seite standen Thomas Rolke in seiner wechselnd besetzten Combo Andreas Riechers am Saxophon, Daniel Glatz (TonARTe-Schüler) an der Akkustikgitarre und Helmut Frosch (TonARTe-Schüler) am Saxophon. Die gespielten Stücke gingen vom sanften „How insensitive“ des brasilianischen Komponisten Jobim, über Bebop-Klänge Charlie Parkers „au privave“ bis hin zu Wes Montgomerys Interpretation von „I´ve grown accustomed to her face“.

Die Leiterin der Ballett- und Tanzschule movements, Petra Klimes, präsentierte mit ihren Ballettmäusen anschließend die Ergebnisse ihres Unterrichts: die Kleinsten im Alter von 4-6 Jahren sorgten bei ihrer Aufführung des „Schritt-Hopp“ sowie dem „Schwänchentanz“ für Begeisterung bei den Zuschauern. Die 6-9-jährigen Ballettmäuse bewiesen mit einem Vorbereitungsschritt für den Walzer und zwei Ballettübungen an der Stange ihr Können.

Daß auch Gesangsunterricht zu den erfolgreichen Angeboten der TonARTe-Musikschule gehört, stellte Theresa Kühnle, begleitet von Thomas Rolke, mit Kelly Clarksons „Breakaway“ unter Beweis. Irina Kawerina, Dozentin für Akkordeon, schaffte es hingegen in ihren musikalischen Darbietungen die Faszination des Instruments zu veranschaulichen. Zusammen mit Thomas Rolke an der Konzertgitarre und Andreas Riechers an der Klarinette wurde eine moderne Tango-Choreographie begleitet, die von Petra Klimes erarbeitet und von drei ihrer erwachsenen Schülerinnen überzeugend dargeboten wurde. Hier zeigte sich, wie perfekt und schön sich die Symbiose von Musik und Tanz präsentieren kann!

Generell machte der Blick hinter die Kulissen der beiden kreativen Unternehmen an jenem Tag der offenen Tür deutlich, dass es den fundiert ausgebildeten Künstlern und Pädagogen um qualitativ hochwertigen Unterricht geht, welcher die Freude und den Spaß daran mit einschließt.

S. Gossel

<< Zurück

Unterrichtsplan | Probestunde | Ferienzeiten | Privatunterricht | Unsere Schüler | Impressum | AGB